Eiszeit

Als ich den Großen in den Kindergarten bringe, sagt es die Kindergärtnerin: „Heute gibt es einen Schneesturm.“ Kurz darauf wiederholt es die Krankenschwester beim Kinderarzt, diesmal mit einem vorfreudigen Funkeln in den Augen: „Ein Schneeeeeeesturm!“

Erst freue ich mich mit, dann frage ich mich: Sollte ich vielleicht noch schnell was einkaufen? – Ich mache das sicherheitshalber.

Einen Tag und eine sturmgeschüttelte Nacht später ist alles um uns herum weiß. Endlich! Die Welt wirkt so viel heller, wenn draußen Schnee liegt.

Am Wochenende fahren wir raus aus der Stadt, in ein hübsch gelegenes Naherholungsgebiet. Hier kann man  wandern und skifahren, es gibt Spielplätze und mittendrin einen riesigen, zugefrorenen See.

Man kann Schlittschuhe mieten; nicht solche, wie man sie aus Deutschland kennt, sondern Langlauf-Schlittschuhe mit flachen, langen Kufen. Darauf legt man ohne Kraftanstrengung in Windeseile erstaunliche Entfernungen zurück.

Einen ganzen Tag verbringen wir auf dem Eis. Der Große lässt sich rücklings in den Schnee fallen, wedelt mit Armen und Beinen und hinterlässt überall kleine Schnee-Engel. Und mit den Langlauf-Stöcken malt er ausdauernd Buchstaben in den Schnee.

Die Kleine übt wackelig das Stehen.Wir Eltern sausen Kreise drumherum wie Hütehunde um eine Schafherde.

Hinterher sitzen wir auf Rentierfellen an einem Feuerkorb, wärmen unsere eisigen Füße auf und verzehren unser Picknick.

Letztes Jahr haben wir vom Wintersport in Schweden kaum etwas mitbekommen. Dieses Jahr machen wir laienhaft mit, und merken, wie erholsam es ist, sich nach einer dunklen Arbeitswoche bei Tageslicht an der frischen Luft zu bewegen. Sonne hin oder her. 

G

2 Gedanken zu „Eiszeit“

  1. Ich kann gut verstehen, dass Euch der Schnee gut tut. Toll, dass Ihr die Vorzüge von Schweden so geniesstWir waren gerade 1 Woche mit meinen Eltern in der Schweiz und haben den Schnee auch sehr genossen.
    Liebe Gesina, ich wünsche Dir heute eine ganz schönen Geburtstag und ein reich gesegnetes neues Lebensjahr mit vielen schönen Momenten. Schön, dass es DICH gibt

  2. Liebe Gesine,
    Zuerst und vor allem ganz herzliche Glück- und Segenswünsche zum Geburtstag. Alle guten Wünsche für Dich und die Familie und alles Glück auf dem Eis. Darum könnte ich Euch wohl beneiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.