Optimismus

Das ist Optimismus:

  1. Einen Termin bei der deutschen Botschaft in Stockholm für unsere Tochter zu buchen, um ihren Reisepass zu beantragen – ohne zu wissen, ob sie zu dem Termin a) schon geboren ist, b) wirklich eine Tochter ist und c) tatsächlich so heißen wird, wie ich das im Formular angegeben habe.
    Komisches Gefühl, als ich eine E-Mail für sie bekomme: „Sehr geehrte (…) Abraham, bitte finden Sie sich um 9:20 Uhr in der Botschaft ein.“
  2. Drei Wochen vor Geburtstermin noch ein kompliziertes Strickprojekt zu beginnen – einen Strampelanzug nach einem Strickmuster aus den 60er Jahren, gefunden in einem Strickbuch auf Norwegisch.
    img_6317img_6315
  3. Weihnachten bei Oma und Opa in Deutschland zu planen, ohne zu wissen, ob wir bis zum 24.12. wirklich Kind, Pass und Flug haben werden.

Zwei Dinge lernen und üben wir mehr als alles andere durch unser Auslands-Abenteuer:

  1. Vorausschauendes Planen
  2. Tiefenentspannung, wenn alles anders kommt.

img_6152

Der Schnee ist mittlerweile wieder weggetaut, aber mit diesen Fotos vom letzten Samstag grüßen wir Euch zum Wochenende!

img_6127

G

3 Gedanken zu „Optimismus“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.