Johannisbeerzeit

Ein Abschiedsgruß an den Sommer…

Kurz vorm Umzug habe ich noch die Johannisbeersträucher in unserem Garten abgeerntet. Hier in Schweden werden die Johannisbeeren ja erst Ende Juli reif.

Als wir einzogen, waren die Büsche struppig und verwildert. Nach ein bisschen Recherche habe ich sie mutig (besser gesagt: radikal) beschnitten. Die Ernte war daraufhin wirklich erstaunlich gut.

Kiloweise roter und schwarzer Beeren habe ich gepflückt und zu Marmelade verkocht. Und natürlich Johannisbeerkuchen gebacken, mit einem süßen Sauerteig-Boden (nach diesem Rezept vom Plötz-Blog).

Man beachte die kleine Hand im Hintergrund, die sich während des Foto-Shootings heimlich einen Streusel schnappt.

11 Gläser Johannisbeermarmelade sollten für den Winter reichen.

G

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.