Mutterschutz

In meine Hausfrauen-Routine ist das Schneeschippen eingezogen. Bis zu vier Mal täglich. Nicht gerade ideal im 9. Monat, aber es macht mir Spaß. Wie viel schöner ist „Dauerschnee“ verglichen mit „Dauerregen“.

img_6112So viel Schnee wie in den letzten drei Tagen hatten wir in Frankfurt den ganzen letzten Winter nicht.

img_6115

Die letzten 4 Wochen der Schwangerschaft sind angebrochen, ich bin im Mutterschutz. Im Vergleich zu der Arbeit meines Mannes ist meine ein Klacks. Ich habe es hier so ruhig. Wenn ich mit dem Haushalt fertig bin, setze ich mich oft zu Richard ins Kinderzimmer und stricke. Und abends kann ich mich an die Nähmaschine setzen.

Richard braucht dringend warme Klamotten, also sind meine ersten Projekte:

img_6073

eine gefütterte Hose mit verstärkten Knien…

img_6076

… und ein warmer Pullunder zum Drüberziehen.

img_6102

Wer Volker schon länger kennt, erkennt den Stoff vielleicht wieder – der Original-Pullover wurde beim Umzug aussortiert und landete in meiner Stoffkiste.

Die Windmühle („Windelmühle“) hat Richards Opa gebaut.

G

Ein Gedanke zu „Mutterschutz“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.